Energy Balls

Energy Balls mit Hanfsamen

Diese kleinen Bällchen aus getrockneten Früchten und Samen eignen sich perfekt, um den Heißhunger zu stillen. Unsere Energiekugeln sind reich an Protein, Ballaststoffen und nützlichen Nährstoffen.

Energy Balls

Energy Balls mit Hanfsamen

Diese kleinen Bällchen aus getrockneten Früchten und Samen eignen sich perfekt, um den Heißhunger zu stillen. Unsere Energiekugeln sind reich an Protein, Ballaststoffen und nützlichen Nährstoffen.

für 15 Energy balls – Zubereitung 25 min

Hanfsamen sind reich an einer Vielzahl von Nährstoffen. Voller guter Fette, sind sie eine Quelle essentieller Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6. Sie sind auch eine pflanzliche Quelle, die besonders reich an Proteinen ist.

Zutaten

• 50 g Mandelpulver
• 50 g Cashewnusspulver
• 1 Prise Salz
• 1/2 Banane
• 3 getrocknete Feigen
• 20 g rohe Kakaobutter
• 2 Teelöffel Guaranapulver

Wahl der Topping:
geschälte Hanfsamen
karamellisierte Hanfsamen
• Sesamkörner
• Rohkakaopulver

Zubereitung

Mandeln und Cashewnüsse grob mischen. Salz, Bananen und getrocknete Feigen hinzugeben und erneut vermengen, bis der Teig sandig ist.
Die rohe Kakaobutter in einem Topf bei sehr geringer Hitze schmelzen. Die Butter mit dem Guarana zum Teig geben und von Hand fest verkneten. Kugeln in der Größe von Walnüssen formen und im Topping rollen. Kugeln über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen, um sie am nächsten Morgen zu genießen.
Variation: Feigen und Bananen durch Datteln oder andere Trockenfrüchte ersetzen.

für 15 Energy balls – Zubereitung 25 min

Hanfsamen sind reich an einer Vielzahl von Nährstoffen. Voller guter Fette, sind sie eine Quelle essentieller Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6. Sie sind auch eine pflanzliche Quelle, die besonders reich an Proteinen ist.

Zutaten

• 50 g Mandelpulver
• 50 g Cashewnusspulver
• 1 Prise Salz
• 1/2 Banane
• 3 getrocknete Feigen
• 20 g rohe Kakaobutter
• 2 Teelöffel Guaranapulver

Wahl der Topping:
geschälte Hanfsamen
karamellisierte Hanfsamen
• Sesamkörner
• Rohkakaopulver

Zubereitung

Mandeln und Cashewnüsse grob mischen. Salz, Bananen und getrocknete Feigen hinzugeben und erneut vermengen, bis der Teig sandig ist.
Die rohe Kakaobutter in einem Topf bei sehr geringer Hitze schmelzen. Die Butter mit dem Guarana zum Teig geben und von Hand fest verkneten. Kugeln in der Größe von Walnüssen formen und im Topping rollen. Kugeln über Nacht im Kühlschrank aushärten lassen, um sie am nächsten Morgen zu genießen.
Variation: Feigen und Bananen durch Datteln oder andere Trockenfrüchte ersetzen.